Hydrodiping-Material – Becken für Hydrotransfer, zu verkaufen

Posted: 31st janvier 2017 by stardustcolors in actualités
Wie startet man mit Hydrodiping, und wie spezialisiert man sich darauf ?

Das hydrographische Druckverfahren besteht darin, jeden beliebigen Gegenstand, durch einen eingefärbten Film, einzutauchen, der auf die Oberfläche des Wassers gelegt, und mit einem Lösemittel, aufgelöst wird.

Diping kommt vom Englischen « eintauchen« .

Bei diesem Verfahren, werden die zu druckenden Teile, vor dem Eintauchen in den Hydrodipingbecken, einer spezifischen Vorbereitung unterzogen.

Der zu personalisierte Gegenstand muss völlig sauber sein. Er wird mit speziellen Produkten gereinigt, die sämtliche Reststoffe, Fette, Silikone, usw., die den Hydrotransferdruck, beeinträchtigen könnten, entfernen,

Vorbereitungsanweisungen :

Einen spezifischen Haftprimer verwenden.
Eine Grundierungsschicht auftragen, und sie mit einem Kratzschwamm, und etwas Geschirrspülmittel sorgfältig schleifen (um die Oberflächenspannung zu beseitigen).

Sobald er sauber ist, wird eine Grundfarbe aufgetragen (Diese Grundfarbe hängt vom Muster des Hydrodipings, mit dem gearbeitet wird, ab).

Dieses innovative Verfahren, das unter dem Namen Hydrodiping, Hydrotransfer, oder sogar hydrographischer Transfer, bekannt ist, ist eine Drucktechnik des Eintauchens mit Tinten, die die Auftragung von Bildern, und tridimensionalen Abbildungen, durch Eintauchen ins Wasser (in einen Hydrotransfer-Becken), ermöglichen.

Wie funktioniert das ?

Static_decorating

 

 

 

 

 

 

 

 

Hydrodiping ist eine 3D Druckmethode, die, durch Eintauchen eines Gegenstandes ins Wasser, durch einen, auf die Fläche gelegten, hydrographischen Film, funktioniert.

Der Hydrotranster ist auf jede Art von Gegenständen mit harter Fläche anwendbar, sobald diese Fläche vorbereitet, und appretiert wurde.
Die erste Stufe des hydrographischen Transferverfahrens ist die Auftragung der Grundfarbe (es wird ein Lack, in der Regel eine matte Karrosseriebase, angewendet). Es wird darauf geachtet, daß die Fläche gründlich geschliffen wird, damit der Transferfilm problemlos daran haftet.

Der hydrographische Film besteht aus Tinten, die auf ein sehr dünnes, leichtes Baltt, aus Polyvinylalkohol, gedruckt werden, das, sobald es in den Hydrodipingbecken gelegt wird, auf der Wasseroberfläche schwimmt.
Mit einem, aus Lösemitteln bestehenden Aktivator, der auf den Film besprüht wird, wird letzterer aufgelöst. Das Teil wird, anschließend, in der Tintenschicht eingetaucht, die sich dann absetzt, und alle Umrisse des Gegenstandes umhüllt.

Nachdem er dem Wasser entzogen wird, wird der Gegenstand mit lauwarmem Wasser gespült, das ihn von den Restoffen des Filmes befreit. Das Teil wird dann völig getrocknet, und, anschließend, mit einem Karrosseriefirnis lackiert, um das hydrographische Muster zu schützen.

Ist ein Schleifen, vor dem Lackieren, notwendig ?

Nein. Übrigens, würde der Film,wegen seiner Zerbrechlichkeit, und seiner Feinheit, das Schleifen nicht übertragen. Der Lack haftet direkt auf der Tinte.
*********

***************
Wie richtet man eine Hydrodipingwerkstatt ein ?

Ein 100 bis 200 m² großer Raum ist erforderlich, mit einem Zubereitungs-und Schleifraum, einer Lackierungswerkstatt, einer Eintauchstation, und einem Lagerraum, mit kontrollierter Temperatur.

Die Auftragungsphasen der Grundierung, sowie, (vorwiegend), die Lackierungsphasen , erfordern eine Lackierungskabine, um Räuche zu entfernen, und das Auftreten vom Staub zu verhindern.

Die Phase des Hydroeintauchens kann außerhalb der Kabine erfolgen. Es ist dennoch notwendig, bei der Besprühung des Aktivators (100 % Lösemittel), über eine ausreichende Belüftung zu verfügen.
Das notwendige Material besteht aus :
einer Schleifstation, einer Spritzpistole, und einem Kompressor, einem, dem Bedarf, angepassten Tauchbecken, und einer Unterlage, um die Teile, während des Eintauchens, fest zu halten.

Welcher Typ von Tauchbecken muss ausgewählt werden ?

 

CE CATALOGUE MACHINE

Der Wtp300 ist die kleinste Ausführung. Er macht ein wirksames, und profihaftes, Eintauchen möglich. Der Becken ist, im Vergleich zu automatisierten Hydrotransferausrüstungen, die industriellen Installationen vorbehalten sind, sparsam, und zugänglich.

***********************************************
Der manuelle Tauchbecken für hydrographischen Transfer WTP300 ist 2.20 Meter lang, 1.20 Meter breit, und 1 Meter hoch (300 kg).

Er macht es möglich, bis zu 220 cm auf 100 cm große Teile einzutauchen.
Er besteht aus Inox, und läuft auf 220 V (6 KW).

Er verfügt über ein Heizungssystem, und ein Wasserrezirkulationssystem.

Er verfügt, ebenfalls, über ein automatisches Schwimmerventil, für die Ausfüllung, und über eine Wasserpumpe. Sein Preis : 4 800 € netto

***************************

Hydrographie – ebenfalls Druck durch Transter, oder Diping, genannt – besteht darin, eine dünne Schicht Tinte auf eine Fläche aufzutragen.
Stardustcolors ist, seit 2006, im Bereich der Personalisierungslacke, spezialisiert. Als Pionier, im Bereich des hydrographischen Transfers, ist Stardustcolors Vertreiber einer Palette von profihaften, manuellen, oder automatischen, Hydrodipingmaschinen,

Auf der Seite, wird eine Auswahl von verschiedenen Mustern hydrographischer Filme angeboten, die Quadratmeterweise, oder in 100 m², bzw. 250 m² großen Rollen, verkauft werden.
Stardustcolors ist nicht nur Vertreiber, sondern auch Hersteller einer Palette von Aktivatoren, mit, seit 2016, neuen ultraperformanten Rezepten, die eine perfekte Auflösung des Filmes, und eine exzellente Haftigkeit garantieren.

jpgaE9UpX hqdefault (1)

gran-formato Capture

 

Wie geht man vor, um an einer Ausbildung, über den hydrographischen Transfer, teilzunehmen ?

Nehmen Sie, per E-mail, mit uns Kontakt auf, um die Kontaktdaten unserer Ausbilder zu erhalten.

Wie kann man sich den Katalog der 800 verfügbaren Hydrographiemuster besorgen ?

Nehmen Sie, per E-mail, mit uns Kontakt auf, um den Gesamtkatalog zu erhalten.

Sämtliche Eintauchmaschinen für hydrographischen Transfer werden mit EU-Konformitätszertifikat (LVD und EMC) geliefert.

Stardustcolors behält, ständig, einen permanenten Vorrat an manuellen WTP300 Eintauchmaschinen.

Gibt es zu druckende, leere Filme ?

Ja, diese leeren, polyvinylfilme stehen, auf Bestellung, zur Verfügung, allerdings in einer minimalen Größe von 100 m². Nota Bene : Ihr Preis liegt, meistens, weit über dem Preis der gedruckten Filme. Sie ermöglichen, jedoch, mit den meisten Druckern, einen einfachen Druck,.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Häufige Fragen :

Welche sind die möglichen Anwendungen des Hydrodipings ?

> elektrische, und elektronische

Mobiliar und Küchen
> Autoteile
> Innere, und äußere Dekormaterialien

Sind die hydrographischen Drucke UV-beständig ? Sind sind haltbar ?
Ja. Die angewendeten Tinten sind UV-beständig, und ihre Widerstandsfähigkeit wird, mit den, auf die Oberfläche, gelegten Firnissen, noch bekräftigt.

Wir ziehen es vor, unsere Produkte für sich selbst sprechen zu lassen : Einige unserer Kunden sind Bootshersteller, mit höchsten Qualitätsanforderungen, was Haltbarkeit angeht : Viele Bestandteile verbringen die meiste Zeit der Sonne ausgestellt (zum Beispiel : Instrumente, Armaturentafeln).

Welche Produkte werden benötigt ? Gibt es komplette Sätze ?

-Lackierungsbasen, oder Grundierungen

-Transferfilm

-Aktivator

-Autoglanzlack

All diese Produkte finden Sie hier

Was kostet das ?

Der Hydrotransfer ist, mit einem Preis von 5 bis 15 € netto pro m², sehr sparsam.

Außerdem, erlaubt die Technik, die Probleme zu überstehen, die mit herkömmlichen Methoden, wie warmem Druck, Siebdruck, usw., auftreten.

Ist es schwierig, das Verfahren zu erlernen ?

Ungefähr dreißig Stunden Ausbildung, mit einem erfahrenen Ausbilder, machen es möglich, sämtliche Aspekte der hydrographischen Transferpraxis zu beherrschen.

Danach, macht eine 2 bis 3 Wochen lange Periode es möglich, die Produktion völlig zu beherrschen.

Können die schlecht gedruckten Gegenstände neugedruckt werden ?

Ja. Die nicht zufriedenstellenden Drucke können, so oft wie gewünscht, wieder eingetaucht werden.

Unter welcher Form wird der Transferfilm angeboten ?
In 50, 92, oder 100 cm langen Rollen. Die Lagerung kann 1 Jahr lang andauern, wenn der Film unter angepasster Temperatur, und Hydrometrie, aufbewahrt wird.